Alte Neuigkeiten

Noch immer schön: Alte Neuigkeiten!

Nach einiger Zeit verschwinden unsere Neuigkeiten von der Startseite, sind aber hier noch nachzulesen!

Wichtige Information vom Ganztag

Liebe Erziehungsberechtigte,

Wie bereits telefonisch erwähnt, hat uns die Krankheitswelle erwischt und wir haben keine Kapazitäten, die Aufsichtspflicht in der Ganztagsbetreuung des dritten und vierten Jahrgangs zu gewährleisten.

Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, die Betreuung Ihres Kindes im Zeitraum vom 14.02.2022-18.02.2022 anderweitig zu organisieren.

Sollte Sie dies vor eine unüberwindbare Herausforderung stellen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße
Das Ganztagsteam

Neue Verfahrensabläufe bezüglich Corona

In der neuen Rundverfügung Nr.02/2022 vom 04.02.2022 des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung gibt es neue Datenschutzbestimmungen.
Die Schulleiterin darf dem Kollegium nicht mehr mitteilen, welche Person an Corona erkrankt ist und sich in Isolierung befindet.

(Auszug aus der Rundverfügung: „Weder dem Kollegium, noch den Schülerinnen und Schülern oder Erziehungsberechtigten darf mitgeteilt werden, welche konkrete Person an Corona erkrankt ist und sich in Isolierung befindet. Diesen Personengruppen darf nur mitgeteilt werden, dass eine Infektionsschutzmaßnahme an der Schule greift.“)

Dies erschwert die internen Abläufe enorm und hat auch Auswirkungen auf die Eltern.
Hier die neuen Abläufe in Kurzform:

1. Eltern sind verpflichtet, einen positiven Schnelltest sowie einen positiven PCR-Test eines Kindes telefonisch unter 0511-168 429 40 oder unter steffi.schluck@gsstammestrasse.de umgehend bekannt zu geben. Auch Kinder, die in einem Haushalt mit erkrankten Personen leben, müssen unverzüglich der Schule gemeldet werden.

2. Damit Eltern für den Erkrankungszeitraum Ihres Kindes auch Material von den Klassenlehrkräften zur Verfügung gestellt bekommen, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Eltern schreiben die Klassenlehrkraft UND Frau Schluck in einer E-Mail an.
oder
2. Eltern erteilen der Schulleitung bzw. der Klassenlehrkraft schriftlich (z.B. per E-Mail) ihr Einverständnis, dass die Schule sich (ggf. auch inklusive des Ganztags) intern über relevante Daten austauschen darf.

An dieser Stelle ist die Schule extrem auf die Mithilfe von Eltern angewiesen, um weiterhin einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können und den Infektionsschutz nicht aus den Augen zu lassen.

In Rücksprache mit der Schulleitung erfolgte bisher immer die Terminierung, wann die Kinder wieder in die Schule kommen dürfen. Klassenlehrkräfte müssen dies ebenfalls dringend wissen. Kinder kommen freigetestet und mit Bescheinigung zurück. Die Klassenlehrkräfte sind diejenigen, die dieses morgens kontrollieren müssen.

Bisher haben wir nur die Klassen, in denen Fälle aufgetreten sind, veröffentlicht. Wir sind immer vertraulich mit den Namen der Erkrankten umgegangen.
Ab sofort dürfen wir auch dies nicht mehr. Da in allen Klassen die ABIT-Maßnahme läuft, werden auch keine Klassen mehr bekanntgegeben.

Es tut uns sehr leid, Eltern keine detaillierteren Auskünfte mehr geben zu dürfen. Der Schule sind an der Stelle aber die Hände gebunden.

Sollte Ihnen der Infektionsschutz mindestens genauso wichtig sein wie der Datenschutz, geben Sie uns bitte Ihr Einverständnis für die weitere Bearbeitung. Die Schulleitung und das Kollegium wären Ihnen sehr dankbar!

Des Weiteren gibt es eine zweite Änderung:
Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2021/22 wird nur noch eine Klassenarbeit pro Fach geschrieben. Die Fachkonferenzen erarbeiten gerade die neue Zusammensetzung der Noten sowie eine alternative Erfassungsmöglichkeit der Kompetenzen.

Wir sammeln Kuscheltiere für einen guten Zweck!

Wir haben uns entschieden, an der „Teddy Toss“- Aktion des Fanprojektes der Hannover Indians teilzunehmen und für einen wohltätigen Zweck Kuscheltiere zu sammeln.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Spendenaktion der Hannover Indians nicht wie üblich mit einem großen Eishockeyspiel im Stadion stattfinden. Das Fanprojekt freut sich daher über Unterstützung auf anderen Wegen.

Die Kuscheltierspenden sollen der Spieloase der Kinderklinik der MHH sowie des Kinderkrankenhauses auf der Bult zugute kommen.

Gesammelt werden gut erhaltene, saubere Kuscheltiere. Diese können in den Klassen bei den Klassen Lehrkräften ab sofort abgegeben werden. Das Ende des Spendenzeitraums ist der 21.02.2022.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie und Ihre Kinder das Projekt unterstützen würden und damit helfen, den Kindern in den Krankenhäusern den Aufenthalt ein bisschen zu verschönern!

Neuerung zu den Corona-Selbsttests

Ab Mittwoch (02.02.22) müssen sich ALLE Kinder täglich testen, unabhängig davon, ob sie genesen oder geimpft sind.
Aus diesem Grund werden alle grünen Karten vorerst wieder eingesammelt. Tests werden den Kindern in dieser Woche zur Verfügung gestellt.

Bitte informieren Sie Frau Schluck oder das Sekretariat bei einem positiven Schnelltest oder auch bei einem Verdachtsfall innerhalb der Familie. Wichtig sind für uns auch die Daten der Rückkehr.

Die aktuell geltenden Bestimmungen können Sie auf der Internetseite des RKI nachlesen.

Rückkehr zum alten Stundenraster

Wir werden im 2. Halbjahr zum alten Stundenraster zurückkehren.

Dies hat folgende Änderungen zur Folge:

Ankommen
Schnelltests werden an den Testtagen wie gewohnt an der Feuerwehreinfahrt vorgezeigt.

Die angemeldeten Betreuungskinder des 1. und 2. Jahrgangs kommen pünktlich um 8:00 Uhr in die Schule und gehen selbstständig mit dem Ertönen des Schulgongs über den bekannten Eingang in ihre Klasse. Es erfolgt keine Aufstellung an den farbigen Punkten mehr. Die Kinder, die nicht zur Betreuung angemeldet sind, kommen pünktlich um 9:00 Uhr. Mittwochs beginnt der Unterricht bereits um 8:15 Uhr. Die Kinder können während der Ankommenszeit von 8:00 bis 8:15 Uhr selbstständig das Schulgebäude betreten.

Jahrgang 3 und 4 hat eine Ankommenszeit von 8:00 bis 8:15 Uhr. In diesem Zeitfenster können die Kinder selbstständig auf direktem Weg in die entsprechenden Klassenräume gehen.
Der Unterricht beginnt um 8:15 Uhr.

Maskenpflicht besteht weiterhin beim Betreten des Schulgeländes.


Schulschluss
Wichtige Änderung für Jahrgang 1 und 2: Unterrichtsschluss ist täglich um 13:00 Uhr.


Pausenregelung
Die komplette Außenfläche wird in zwei Bereiche eingeteilt, die voneinander getrennt sind. Dazu werden Absperrgitter auf dem Schulhof aufgestellt. Alle Jahrgänge haben wieder gemeinsam Pause. Jedoch haben Jahrgang 1 und 2 einen ausgewiesenen Bereich sowie Jahrgang 3 und 4. Es finden täglich wieder zwei große Pausen statt.


Mittagessen
Grundsätzlich sind nur die Kinder für das Mittagessen berechtigt, die auch am Ganztag teilnehmen. Als Schule bieten wir jedoch die Zusatzmöglichkeit, auch Ranzenkinder (Kinder, die um 13:00 Uhr nach Hause gehen würden) am Mittagessen teilnehmen zu lassen.
Aufgrund der noch bestehenden Kohortenregelung können wir das Zusatzangebot nicht für alle Jahrgänge anbieten. Hierzu eine Übersicht:


Genesenennachweise
Genesenennachweise sind ab sofort nur noch für 3 Monate gültig. Ab Gültigkeitsdatum (28 Tage nach Erkrankungsbeginn) bedeutet dies 62 Tage. Wir haben die grünen Karten entsprechend umdatiert. Vereinzelte Nachweise haben sofort ihre Gültigkeit verloren.

Der erste Jahrgang im Theater in der List

Am 17. Januar besuchten die Kinder des ersten Jahrgangs das Theater in der List.
Ganz schön aufregend war die Geschichte über einen Jungen, der in ein kleines, hässliches Tier verwandelt wurde. Aber am Schluss gab es ein glückliches Ende.

Die Kinder freuen sich schon auf den nächsten Theaterbesuch!

Fotos von unserem Ausflug könnt ihr hier ansehen!

Wieder Sportunterricht!

Ab 17.01.2022 findet wieder Sportunterricht an der Grundschule Stammestraße statt. Dies gilt auch für den Sportförderunterricht in den Jahrgangsstufen 1 und 2 sowie für das REBIRTH-Angebot (Dienstag ab 12.30 Uhr).
Es gilt die Maskenpflicht auf dem Gang zur Turnhalle sowie in der Umkleidekabine. Während des Sportunterrichts wird die Maskenpflicht ausgesetzt. Der Sportunterricht wird jedoch kontaktlos erfolgen.

Nach Rücksprache mir Herrn Bremsteller, dem Ansprechpartner für Sportfragen im regionalen Landesamt, gilt für den Sportunterricht die Regelung des Ministerbriefes vom 10.12.2021:

„Gemäß der fachlichen Einschätzung des NLGA ist durch die sportbedingten, schnell und häufig wechselnden Positionierungen der Personen im Raum die individuelle Kontaktzeit zwischen zwei Personen als gering einzuschätzen – von Ausnahmen bei bestimmten Sportarten wie z. B. Ringen, Judo oder Paartanz einmal abgesehen. Somit sei die individuelle Gefahr, wie sie z. B. in Gängen oder in Klassenräumen zu erwarten ist, im Sportunterricht eher nicht gegeben.“

Neue Corona-Regelungen für Schulen

Testpflicht

Bis zu den Zeugnisferien müssen die Kinder täglich getestet zur Schule kommen (10.01.-28.01.2022).

Maskenpflicht

Des Weiteren ist ab dem 10.01.2022 das Tragen einer Stoffmaske nicht mehr erlaubt. Die Kinder müssen eine medizinische Maske tragen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind auch immer eine Ersatzmaske mit!