Information zu Corona (COVID-19)

    Update 23. Januar 2021, 11:00 Uhr

An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Vier Kinder befinden sich aufgrund einer behördlich angeordneten Maßnahme in Quarantäne.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Update 22. Januar 2021, 12:30 Uhr

An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Drei Kinder befinden sich aufgrund einer behördlich angeordneten Maßnahme in Quarantäne.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Update 20. Januar 2021, 15:00 Uhr

An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Vier Kinder befinden sich aufgrund einer behördlich angeordneten Maßnahme in Quarantäne.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Update 20. Januar 2021, 14:50 Uhr

Ab sofort gelten neue Beschlüsse des Kultusministeriums: Das Szenario B hat weiterhin Bestand, allerdings ist die Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 ausgesetzt.

Dies bedeutet, dass Sie als Eltern entscheiden müssen, ob Sie Ihr Kind vom Unterricht vor Ort befreien. Dazu gelten folgende Regelungen:

  • Die Abmeldung muss formlos per E-Mail oder mit dem hier aufrufbaren Formular umgehend (bis 22.1.2021) bei den Lehrkräften oder im Briefkasten vor der Schule eingehen.
  • Der Antrag gilt für den Zeitraum bis zum 14.02.2021. Ein vorheriges Zurückkommen ist nicht gestattet.
  • Ein Anspruch auf die Notbetreuung entfällt in diesem Zeitraum.
  • Ihre Kinder können für schriftliche Arbeiten in die Schule bestellt werden.
  • Weiterhin findet kein Ganztag und kein Mittagessen statt. Sämtliche Regelungen von dieser Woche haben weiterhin Bestand.

    Den Ablauf der Zeugnisausgabe erfahren Sie Anfang der nächsten Woche.
    Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

    Alle Eltern erhalten heute per E-Mail einen Brief der Schulleitung, den Sie hier herunterladen können.



    Weiterhin hat sich der niedersächsische Kultusminister bezüglich der aktuellen Lage mit Briefen an alle Eltern gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie ebenfalls per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 16. Januar 2021, 09:30 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Drei Kinder befinden sich aufgrund einer behördlich angeordneten Maßnahme in Quarantäne.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 12. Januar 2021, 13:30 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Zwei Kinder befinden sich aufgrund einer behördlich angeordneten Maßnahme in Quarantäne.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 11. Januar 2021, 10:00 Uhr

    Schulbetrieb vom 18. bis 29.01.2021

    In den letzten beiden Wochen des Halbjahres (18.01. – 29.01.2021) gilt Szenario B.

    Dies bedeutet, dass die Kinder im tageweisen Wechsel zur Schule kommen.

    Die Klassenlehrkraft teilt die Kinder der roten oder blauen Gruppe zu. Die Einteilung erhalten Eltern per E-Mail mitgeteilt.

    Im Wechselmodell wird die Abstandsregel ausnahmslos auf dem gesamten Schulgelände eingehalten. Das bedeutet, dass es keinen direkten Kontakt der Kinder untereinander gibt.

    Die Pausenzeiten bleiben gestaffelt und die Pausen finden nur noch im Klassenverband statt.
    Es gibt Einschränkungen im Stundenplan. Unterrichtszeiten ändern sich und bestimmte Fächer können nicht erteilt werden.

    Der Unterricht findet zu folgenden Zeiten statt:

    Jahrgang 1: 9:00 – 12:00 Uhr
    Jahrgang 2: 9:00 – 12:30 Uhr
    Jahrgang 3: 8:00 – 13:00* Uhr
    Jahrgang 4: 8:15 – 13:00* Uhr

    * Die Kinder können Gebrauch von der gleitenden „nach-Hause-geh-Zeit“ machen und bereits ab 12:45 Uhr das Schulgelände verlassen (Abfrage erfolgt durch die Klassenlehrkraft), um Ansammlungen nach Schulschluss an den Schultoren zu vermeiden.

    Für jede Klasse sind in Szenario B getrennte Ein- und Ausgänge vorgesehen, damit sich die Kinder untereinander nicht begegnen.

    Die Kinder begeben sich nach Betreten des Schulgeländes auf direktem Weg zum Wartebereich und stellen sich auf den auf dem Boden markierten Punkten auf.

    Hier warten sie, bis sie von der Lehrkraft einzeln in die Schule gelassen werden.

    Bei Schulschluss verlassen die Kinder bitte auf direktem Weg das Schulgelände.

    In Szenario B findet kein Nachmittagsangebot und kein Mittagessen statt.


    Anmeldung zur Notbetreuung

    Im Rahmen der verlässlichen Grundschule bieten wir eine Notbetreuung an.

    Für Kinder aus Jahrgang 1 und 2 kann eine Notbetreuung von 8:00 bis 9:00 Uhr sowie von 12:00 / 12:30 bis 13:00 Uhr gewählt werden.

    Für den Tag, an dem Ihr Kind nicht in der Schule ist, kann eine Notbetreuung für die Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr gewählt werden.

    Für den Nachmittag ist ebenfalls eine Notbetreuung von 13:00 – 16:00 Uhr vorgesehen.
    Wir können nur eine gewisse Anzahl Kinder (10 Kinder pro Gruppe) in einer Notgruppe betreuen.

    Hier erhalten Sie die Formulare zur Anmeldung für die Notbetreuung vom 18. bis 29.01.2021:

    Anmeldeformular für Jahrgang 1 – rote Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 1 – blaue Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 2 – rote Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 2 – blaue Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 3 – rote Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 3 – blaue Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 4 – rote Gruppe

    Anmeldeformular für Jahrgang 4 – blaue Gruppe


    Heute erhalten alle Eltern per E-Mail Informationen zum Schulbetrieb, die Gruppenzugehörigkeit der Kinder sowie einen Brief der Schulleitung, den Sie auch hier herunterladen können.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 06. Januar 2021, 11:00 Uhr

    Schulbetrieb im Januar

    Gestern hat das Kultusministerium die Regelungen für den Schulbetrieb im Januar bekannt gegeben.

    Für die erste Schulwoche (11.01. – 15.01.2021) gilt Szenario C (Homeschooling/Distanzlernen).

    Dies bedeutet, dass keine Beschulung vor Ort/kein Präsenzbetrieb stattfinden darf. Die Kinder bekommen von den Lehrkräften Aufgaben und Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt, welche(s) sie zu Hause bearbeiten müssen.

    Sie erhalten bis spätestens Montag 13:00 Uhr eine Nachricht Ihrer Klassenlehrkraft, wie die Aufgaben zur Verfügung gestellt werden und ob Videokonferenzen über die Niedersächsische Bildungscloud stattfinden werden.
    Für die Bereitstellung der Aufgaben gelten klasseninterne Absprachen, die bereits im Vorfeld getroffen wurden. Gängige Möglichkeiten zur Bereitstellung sind E-Mails sowie die Bring- & Abholkisten im Mensavorraum.
    Der Mensavorraum im Erdgeschoss des Neubaus wird am Montag wieder hergerichtet sein. Bitte denken Sie beim Betreten des Schulgeländes daran, dauerhaft Ihre Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Achten Sie ebenfalls auf die „Einbahnstraßenregelung“ innerhalb des Gebäudes. VIELEN DANK!



    Notbetreuung in der Woche vom 11.01.-15.01.2021

    Für Kinder, deren Eltern in einer systemrelevanten Berufsgruppe tätig sind, besteht die Möglichkeit, zur Notbetreuung von 8:00 – 13:00 Uhr angemeldet zu werden. Dieses setzt einen Nachweis vom Arbeitgeber voraus. Bereits vorliegende Nachweise gelten weiterhin.
    Die Anmeldung zur Notbetreuung muss bis Freitag, 08.01.2021 um 12:00 Uhr unter Angabe der gewünschten Wochentage per E-Mail bei der Klassenlehrkraft erfolgen.

    Hinweis für die teilnehmenden Kinder der Notbetreuung:
    Treffpunkt sind die pink farbenen Punkte am Eingang zur Sporthalle. Beim Betreten des Schulgeländes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Anschließend stellt sich jedes Kind auf einen der Punkte. Das Abstandsgebot hat oberste Priorität.



    Für die letzten beiden Wochen des Halbjahres (18.01. – 29.01.2021) wurde Szenario B angeordnet. Dies bedeutet, dass die Kinder im tageweisen Wechsel zur Schule kommen.
    Hierzu erhalten Sie Anfang nächster Woche alle nötigen Informationen und Unterlagen.



    Alle in diesem Update mitgeteilten Informationen erhalten Sie auch in einem Brief der Schulleitung, den Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft erhalten. Diesen können Sie auch hier aufrufen.



    Der niedersächsische Kultusminister hat sich gestern bezüglich der aktuellen Lage mit Briefen an alle Eltern und Schulkinder gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)

    Brief an die Schulkinder

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 15. Dezember 2020, 18:00 Uhr

    Briefe vom Kultusministerium

    Der niedersächsische Kultusminister hat sich heute mit Briefen an alle Eltern und Schulkinder gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)

    Brief an die Schulkinder

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 14. Dezember 2020, 12:15 Uhr

    Heute erhalten alle Eltern einen Brief per E-Mail von der Schulleitung.
    Diesen können Sie auch hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 14. Dezember 2020, 12:00 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen und keine Quarantänemaßnahmen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 10. Dezember 2020, 13:00 Uhr

    Befreiung vom Präsenzunterricht ab dem 14. Dezember

    Liebe Eltern,

    aufgrund des nach wie vor ansteigenden Infektionsgeschehens räumt das Kultusministerium eine weitere Maßnahme ein.
    Sie können Ihre Kinder bereits ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien.

    Hierzu müssen Sie bitte Einiges beachten:

    1. Sie schreiben der Klassenlehrkraft eine Email, wenn Sie von der Befreiung Gebrauch machen wollen. Dort ist der gewünschte Zeitraum anzugeben (maximal vom 14.-18.12.). Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist NICHT möglich.

    2. Die Befreiung ist nicht gleichzusetzen mit dem Aussetzen der Schulpflicht!! Das Lernen und Arbeiten zu Hause wird wie im Distanzlernen (Szenario B) gehandhabt. Ihre Kinder bekommen Aufgaben von den Klassenlehrkräften, die sie in der Woche zu erledigen haben.

    3. Sollten Klassenarbeiten für die kommende Woche angesetzt sein, die nicht entfallen bzw. verschoben werden können, dann dürfen die Lehrkräfte für den Zeitraum der Klassenarbeit Ihre Kinder in die Schule bestellen.

    Da es sich um eine sehr kurzfristige Maßnahme handelt und die Lehrkräfte auch Material zur Verfügung stellen können, bitten wir Sie, sich unverzüglich zu entscheiden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

    Mit freundlichen Grüßen
    S. Schluck



    Briefe vom Kultusministerium

    Der niedersächsische Kultusminister hat sich heute mit Briefen an alle Eltern und Schulkinder gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)

    Brief an die Schulkinder



    Beratungs- und Gesprächsangebote für Kinder

    Ein pdf mit Informationen zu Beratungs- und Gesprächsangebote für Kinder könnt ihr hier einsehen.
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 9. Dezember 2020, 07:00 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen und keine Quarantänemaßnahmen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 2. Dezember 2020, 10:00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung

    Hier erhalten Sie die Formulare zur Anmeldung für die Notbetreuung vom 14.12.2020 bis 29.01.2021:

    Anmeldeformular für Jahrgang 1

    Anmeldeformular für Jahrgang 2

    Anmeldeformular für Jahrgang 3

    Die Anmeldung zur Notbetreuung kann auch unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de erfolgen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 1. Dezember 2020, 11:00 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Ein Kind befindet sich aufgrund einer behördlich angeordneten Maßnahme in Quarantäne.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 26. November 2020, 14:00 Uhr

    Briefe vom Kultusministerium

    Der niedersächsische Kultusminister wendet sich heute mit Briefen an alle Eltern und Schülerinnen und Schüler.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, Sie können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Schülerinnen und Schüler

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)



    Übersicht der Regelungen für die Schulen in Niedersachsen

    Eine Übersicht der Regelungen bezüglich vulnerabler Personen, Mund-Nase-Bedeckung und einem Wechsel zum Szenario B für die Schulen in Niedersachsen können Sie hier herunterladen



    Rahmen-Hygieneplan

    Der Rahmen-Hygieneplan für Schulen des Niedersächsischen Kultusministeriums wurde überarbeitet. Die aktuelle Version können Sie hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 26. November 2020, 13:30 Uhr

    Verlängerte Weihnachtsferien

    Die Weihnachtsferien werden um zwei Tage verlängert.
    Dies betrifft Montag, den 21.12.2020 und Dienstag, den 22.12.2020.

    An diesen Tagen werden wir eine kohortengerechte Notbetreuung von 8:00-13:00 Uhr anbieten. Ein Ganztagsangebot gibt es an diesen Tagen nicht.

    Laut Herrn Tonne dienen diese beiden zusätzlichen Ferientage dazu, dass „die Kinder und Jugendlichen ihre Kontakte deutlich einschränken können, um das Infektionsgeschehen vor Weihnachten abzudämpfen.“ Bitte berücksichtigen Sie dies und nutzen die Betreuung nur im Notfall!
    Das Anmeldeformular wird allen Kindern ausgeteilt und ist auch hier zum Download bereitgestellt.

    Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass Eltern ihre Kinder am 17. und 18.12.2020 zur Selbstisolation vom Präsenzunterricht befreien lassen.
    Ein Befreiung erfolgt auf Antrag, in dem Eltern glaubhaft machen müssen, dass das Kind mit Familienangehörigen, die aufgrund ihres Alters (ab 60 Jahre) und/oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gehören, gemeinsam Weihnachten feiern möchte.

    Ein Anschreiben zur Befreiung vom Präsenzunterricht können Sie hier herunterladen. Den Antrag gibt es hier zum Download.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 23. November 2020, 7:30 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan keine bekannten Fälle von Covid 19-Erkrankungen. Alle Quarantänemaßnahmen und Zeiten des Distanzlernens sind mit dem heutigen Tag beendet.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 20. November 2020, 11:30 Uhr

    Rahmen-Hygieneplan

    Der Rahmen-Hygieneplan für Schulen des Niedersächsischen Kultusministeriums wurde überarbeitet. Die aktuelle Version können Sie hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 19. November 2020, 10:00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung

    Hier erhalten Sie die Formulare zur Anmeldung für die Notbetreuung vom 23.11. bis 11.12.2020:

    Anmeldeformular für Jahrgang 1

    Anmeldeformular für Jahrgang 2

    Anmeldeformular für Jahrgang 3

    Die Anmeldung zur Notbetreuung kann auch unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de erfolgen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 19. November 2020, 07:30 Uhr

    Neuer Stundenplan ab 23.11.2020

    Ab Montag, 23.11.2020 gilt aufgrund der angespannten Personalsituation an unserer Schule ein neuer Stundenplan. Dazu haben alle Eltern einen Brief der Schulleitung per Email erhalten. Diesen können Sie auch hier herunterladen.

    Um die Unterrichtsversorgung aufrecht erhalten zu können, haben wir vorübergehend die Teilgebundenheit aufgelöst. Somit, sowie durch die Kürzung von Pausenzeiten, ist es möglich, dass dennoch alle im Stundenplan vorgesehenen Unterrichtsstunden erteilt werden können.
    Zu unserer Berechnung können Sie dieses pdf-Dokument einsehen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 18. November 2020, 09:00 Uhr

    Briefe vom Kultusministerium

    Der niedersächsische Kultusminister hat sich heute mit Briefen an alle Eltern gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 13. November 2020, 12:55 Uhr

    An unserer Schule gibt es momentan zwei positiv getestete Coronafälle im ersten und dritten Jahrgang. In Kurs- und Betreuungsangeboten sowie im Ganztag hatten diese Kinder auch mit Schülerinnen und Schülern anderer Klassen Kontakt. Mehr als zwei Drittel der Kinder jeder 1. und 3. Klasse sind durch diese Überschneidungen betroffen.

    Als Vorsichtsmaßnahme bleiben alle Kinder des 1. und 3. Jahrgangs ab Montag, 16.11.2020 bis auf Weiteres im Distanzlernen zu Hause.
    Alle betroffenen Familien werden informiert.

    Auch die Mitarbeiter, die mit den positiv getesteten Kindern Kontakt hatten, arbeiten im Home-Office. Dies betrifft 10 Mitarbeiter unserer Schule.

    Zwei weitere Kinder unserer Schule befinden sich durch eine verordnete Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes weiterhin in Quarantäne.

    Heute erhalten alle Kinder der 2. und 4. Klassen einen Elternbrief über die Postmappen. Zusätzlich wird der Brief von den Klassenlehrkräften per E-Mail an alle Eltern geschickt. Außerdem kann der Brief hier heruntergeladen werden.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 12. November 2020, 16:00 Uhr

    Distanzlernen und Quarantänemaßnahmen an unserer Schule

    An unserer Schule gibt es momentan zwei positiv getestete Coronafälle. Es betrifft eine erste und eine dritte Klasse. Die Eltern wurden informiert und die Kinder bis zu einer Verfügung des Gesundheitsamtes ins Distanzlernen geschickt.
    Alle in diesen Klassen unterrichtenden Lehrkräfte arbeiten im Home-Office. Dies betrifft 9 Mitarbeiter unserer Schule.

    Zwei weitere Kinder unserer Schule befinden sich durch eine verordnete Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes weiterhin in Quarantäne.



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 8. November 2020, 11:15 Uhr

    Quarantänemaßnahmen an unserer Schule

    Derzeit befinden sich vier Kinder unserer Schule durch eine verordnete Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes in Quarantäne. Wir informieren Sie umgehend, auch an dieser Stelle, sollte es zu einem Wechsel von Szenario A zu Szenario B kommen.



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 6. November 2020, 13:45 Uhr

    Quarantänemaßnahmen an unserer Schule

    Derzeit befinden sich drei Kinder unserer Schule durch eine verordnete Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes in Quarantäne.



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 4. November 2020, 16:00 Uhr

    Liebe Eltern,

    momentan befinden wir uns in Szenario A (alle Kinder kommen jeden Tag in die Schule).

    Schulintern bereiten wir uns jedoch auf einen eventuellen Wechsel in Szenario B vor.

    Damit auch Sie sich auf so eine Situation vorbereiten können, haben wir die Vorgaben für Szenario B in einem Elternbrief zusammengefasst und dargestellt.

    Diesen erhalten Sie heute per E-Mail.
    Sollten Sie den Brief nicht erhalten haben, können sie das Schreiben auch hier herunterladen.



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 1. November 2020, 16:00 Uhr

    Liebe Eltern,

    aufgrund der steigenden Infektionszahlen, gelten für Niedersachsen ab dem 2. November neue Regelungen. Dies betrifft auch die Schulen.

    Für uns bedeutet das Folgendes:



    1. Szenarienwechsel

    Sollte der Inzidenzwert über 100 liegen UND vom Gesundheitsamt eine Verfügung (Infektionsschutzmaßnahme) vorliegen, müssen wir von dem jetzigen Szenario A in das Szenario B wechseln. Die Schule kann NICHT selbstständig beschließen, in ein anderes Szenario zu wechseln.

    Sollte ein Szenarienwechsel erfolgen werden Sie umgehend über die Stundenplanänderungen informiert.
    Bitte kontrollieren Sie im Moment mehrmals täglich Ihre E-Mail-Postfächer! VIELEN DANK!!!

    Bitte denken Sie daran, dass unsere Schule für das Szenario B das „Tage“-Wechselmodell gewählt hat (ein Tag Schule und ein Tag Homeschooling im Wechsel).
    Für dieses Szenario gibt es die Möglichkeit, die Kinder an den „Homeschooling“-Tagen zur Notbetreuung anzumelden. Allerdings stehen uns dort nur begrenzte Raum- und Personalkapazitäten zur Verfügung. Sollten die Anmeldezahlen unsere Kapazitäten überschreiten, müssen weitere Klassen/Jahrgänge ins Homeschooling geschickt werden.

    Wir wissen um die Problematik, die Kinder an den schulfreien Tagen zu betreuen. Aber auch wir haben gewisse Rahmenbedingungen und darüber hinaus keinerlei Möglichkeiten. Wir versuchen alles in unserer Macht stehende, um der Situation gerecht zu werden. An der Stelle sind wir aber auch auf Ihre Unterstützung und Kooperation angewiesen.
    Bitte machen Sie sich schon einmal Gedanken, wie Sie für sich und Ihr Kind einen Szenarienwechsel organisieren können. VIELEN DANK!!



    2. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

    In der Grundschule gibt es während des Unterrichts KEINE Maskenpflicht. Diese greift erst ab der Sekundarstufe 1.
    Wir werden, wie bisher auch, unsere Maskenregelung fortsetzen.

    (Beim Betreten des Schulgeländes, in den Gängen und Fluren besteht Maskenpflicht, an den Plätzen im Unterricht nicht, sofern der geforderte Mindestabstand eingehalten wird.)



    3. COVID-19-Fälle an unserer Schule

    Informationen über die Anzahl der positiv getesteten COVID-19-Fälle an unserer Schule sowie über angeordnete Quarantänemaßnahmen werden Sie tagesaktuell auf unserer Homepage (Corona-Unterseite) informiert.
    WICHTIG: Sollte in Ihrer Familie ein positiver COVID-19-Fall auftreten, informieren Sie bitte umgehend die Schule (Schulleitung, Sekretariat oder Klassenlehrkraft).



    4. Iserv/Niedersächsische Bildungscloud

    In den letzten Tagen wurden Sie noch einmal über die Klassenlehrkräfte angeschrieben, dass bisher gerade mal gut die Hälfte der Kinder bei iserv und der Niedersächsischen Bildungscloud angemeldet sind.
    Ich bitte Sie, falls noch nicht geschehen, dieses umgehend nachzuholen.
    Nach einer erfolgten Anmeldung bei iserv, kann es in einzelnen Fällen Probleme bei der Anmeldung zur Niedersächsischen Bildungscloud (NBC) geben. Bitte probieren Sie es in den darauffolgenden Tagen immer mal wieder. Manchmal dauert die Übertragung von iserv zur NBC leider etwas. Darauf haben wir keinen Einfluss.
    Sollten Ihnen Passwörter oder Zugangsdaten fehlen, sprechen Sie bitte die Klassenlehrkräfte an.



    Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit in dieser herausfordernden Zeit.
    Bleiben Sie gesund!

    Mit freundlichen Grüßen
    Stephanie Schluck



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 31. Oktober 2020, 09:00 Uhr

    Briefe vom Kultusministerium

    Der niedersächsische Kultusminister hat sich gestern mit Briefen an alle Eltern und Schülerinnen und Schüler gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, Sie können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Schülerinnen und Schüler

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)

    Neue Regelungen ab dem 2. November 2020

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.













    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 30. Oktober 2020, 11:00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung

    Hier erhalten Sie die Formulare zur Anmeldung zur Notbetreuung vom 16.11. bis 04.12.2020:

    Anmeldeformular für die Jahrgänge 1 und 2

    Anmeldeformular für Jahrgang 3



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 27. Oktober 2020, 15:00 Uhr

    COVID-19 Erkrankungen an unserer Schule

    Derzeit befinden sich zwei Kinder unserer Schule (Jahrgang 1 und Jahrgang 3) aufgrund einer COVID-19 Erkrankung durch eine verordnete Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes in Quarantäne. Beide Kinder haben sich in den Herbstferien infiziert und seitdem die Schule nicht mehr betreten.

    Wir wünschen gute Besserung!


    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 22. Oktober 2020, 15:00 Uhr

    Briefe vom Kultusministerium

    Der niedersächsische Kultusminister hat sich heute mit Briefen an alle Eltern und Schülerinnen und Schüler gewandt.
    Die Briefe erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können sie aber auch hier herunterladen:

    Brief an die Schülerinnen und Schüler

    Brief an die Eltern (kurze Version)

    Brief an die Eltern (lange Version)


    Aktualisierter Rahmen-Hygieneplan

    Das niedersächsische Kultusministerium hat heute eine aktualisierte Version des Rahmen-Hygieneplans für Schulen veröffentlicht.
    Diesen können Sie hier einsehen:

    Rahmen-Hygieneplan Corona Schule Version 3.2


    Befreiung vom Präsenzunterricht

    Es besteht die Möglichkeit Ihr Kind vom Präsenzunterricht zu befreien, wenn eine Infektionsschutzmaßnahme angeordnet wurde. Dazu muss ein Antrag gestellt werden. Diesen sowie ein Informationsschreiben finden Sie hier zum Download:

    Informationsschreiben zur Befreiung vom Präsenzunterricht

    Antrag zur Befreiung vom Präsenzunterricht



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 09. Oktober 2020, 15:00 Uhr

    Formular zur Dokumentation von Besuchern

    Aufgrund der aktuellen Corona – Situation müssen wir zu Ihrem und unserem Schutz verschiedene Maßnahmen zur Minimierung der Ausbreitung des COVID-19-Virus treffen.

    Wir bitten Sie, Termine oder Besuche in unseren Räumlichkeiten nur wahrzunehmen, wenn keiner der folgenden Risikoindikatoren auf Sie zutrifft:

  • Sie fühlen sich nicht gesund oder haben Anzeichen einer grippeähnlichen bzw. COVID-19- Erkrankung (Halsschmerzen, trockener Husten, glasige Augen, Fieber, etc).
  • Sie sind in den letzten 2 Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt.
  • Sie hatten Kontakt zu einer Person mit sichtbaren COVID-19-Symptomen.
  • Sie befinden sich unter behördlich angeordneter Quarantäne oder häuslicher Isolation.
  • Zur möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem COVID-19-Virus bitten wir Sie, zu Terminen oder Besuchen an der GS Stammestraße das Formular zur Dokumentation von Besuchern auszufüllen.

    Das Formular erhalten Sie per E-Mail über die Klassenlehrkraft, können es aber auch hier herunterladen und ausdrucken.

    Des Weiteren liegen Formulare in der Schule für Sie bereit.


    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 28. September 2020, 10:00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung

    Hier erhalten Sie die Formulare zur Anmeldung zur Notbetreuung vom 26.10. bis 23.11.2020:

    Anmeldeformular für die Jahrgänge 1 und 2

    Anmeldeformular für Jahrgang 3



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 25. September 2020, 15:00 Uhr

    Elternbrief vom Kultusministerium

    Liebe Eltern,

    Heute richtet sich der niedersächsische Kultusminister wieder mit einem Brief an alle Eltern.
    Diesen erhalten alle Eltern per E-Mail.

    Sie können den Bief auch hier herunterladen.

    Die dazugehörigen Hinweise zum Umgang mit Erkältungssymptomen an Schulen können Sie herunterladen, wenn Sie auf das Bild klicken.






    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 7. September 2020, 14:00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung

    Hier erhalten Sie die Formulare zur Anmeldung zur Notbetreuung vom 21.09. bis 09.10.2020:

    Anmeldeformular für die Jahrgänge 1 und 2

    Anmeldeformular für Jahrgang 3



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 27. August 2020, 15:00 Uhr

    Informationen zum Ganztagsbetrieb nach den Sommerferien

    Alle Eltern haben per E-Mail ein Schreiben des Ganztags erhalten, das über einige Änderungen bezüglich der Corona-Pandemie informiert.

    Sollten Sie das Schreiben nicht erhalten haben, können Sie den Brief auch hier herunterladen.



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –


      Update 20. August 2020, 11:00 Uhr; aktualisiert am 24. August, 10:30 Uhr

    Informationen zum Schulbetrieb nach den Sommerferien

    Das niedersächsische Kultusministerium hat sich für den eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario A) entschieden. Dies bedeutet, dass es nach wie vor vereinzelte Einschränkungen im Schulbetrieb geben wird.

    Diese sehen wie folgt aus:

    gestaffelte Anfangs- und Endzeiten der einzelnen Jahrgänge
    versetzte Pausenzeiten der einzelnen Jahrgänge
    versetzte Mittagessenszeiten

    Da die Jahrgänge nicht durchmischt werden dürfen, gibt es nur jahrgangsinterne Angebote (Kohortenprinzip).

    Um die Vorgaben an unserer Schule umzusetzen, mussten wir Veränderungen in den Anfangs-, End- und Pausenzeiten vornehmen. Es gibt dabei teilweise verkürzte Stundenzeiten, allerdings geht keine Unterrichtszeit verloren. (Detaillierte Erläuterungen finden Sie dazu hier.)



    Unterrichtszeiten und Mittagessen

    Für die ersten beiden Schultage nach den Ferien hatten wir Ihnen bereits die Unterrichtszeiten zukommen lassen:

    Jahrgang 4
    Do, 27.08.2020: 8:00 – 12:45 Uhr
    Fr, 28.08.2020: 8:00 – 12:45 Uhr

    Jahrgang 3
    Do, 27.08.2020: 8:15 – 13:00 Uhr
    Fr, 28.08.2020: 8:15 – 13:00 Uhr

    Jahrgang 2
    Do, 27.08.2020: 9:00 – 12:00 Uhr
    Fr, 28.08.2020: 9:00 – 12:00 Uhr

    Ab dem 31.08.2020 haben Ihre Kinder wie folgt Unterricht:

    Jahrgang 4
    Montags, mittwochs & freitags: 8:15 – 13:00 Uhr
    Dienstags & donnerstags: 8:15 – 14:30 Uhr

    Jahrgang 3
    Montags, mittwochs & freitags: 8:30 – 13:00 Uhr
    Dienstags & donnerstags: 8:30 – 15:00 Uhr

    Jahrgänge 1 und 2
    Montags bis freitags: 9:00 – 12:30 Uhr

    Der Ganztag passt die Betreuungszeiten entsprechend den Endzeiten des Unterrichts an. Die Frühbetreung des Ganztags findet ab 31.08.2020 wieder statt.

    Sollte Ihr Kind ein warmes Mittagessen einnehmen wollen ohne beim Ganztag angemeldet zu sein, ist dieses direkt im Anschluss an den Unterricht möglich. Dienstags und donnerstags ist für Kinder des 3. und 4. Jahrgangs eine Mittagspause im Stundenplan vorgesehen.
    Essensanmeldungen erfolgen selbstständig über Sie.

    Ihr Kind muss morgens pünktlich am entsprechenden Sammelplatz stehen. Das Betreten des Schulgeländes ist frühestens 10 Minuten früher gestattet. Vorher betreten die anderen Jahrgänge das Schulgebäude.
    Den Sammelplatz für die Klasse Ihres Kindes entnehmen Sie bitte dieser Datei.

    Um die Anzahl der Personen im Schulgebäude auf das notwendige Maß zu begrenzen, dürfen Eltern Ihre Kinder nur bis zum Schultor begleiten und diese auch nur dort wieder abholen.
    Für Gespräche mit Lehrkräften nutzen Sie bitte die vereinbarten Kommunikationswege.
    Jeder Besuch in der Schule muss auf einem entsprechenden Dokumentationsbogen vermerkt werden.



    Notbetreuung

    Um die Verlässlichkeit dennoch zu garantieren, haben wir wieder eine Randstundennotbetreuung eingerichtet. Dafür ist eine Anmeldung im Vorfeld zwingend erforderlich. Das Anmeldeverfahren bleibt gleich. Ein Anmeldeformular erhalten Sie per Mail und hier als Download auf der Homepage:

    Anmeldung Notbetreuung Jahrgang 1 und 2 vom 31.8.-11.9.2020

    Anmeldung Notbetreuung Jahrgang 3 vom 31.8.-11.9.2020

    Sobald die Schule wieder begonnen hat, bekommen Sie das Formular über die Postmappe Ihrer Kinder.

    Treffpunkt für die Notbetreuung für Jahrgang 3 ist auf den pinkfarbenen Punkten auf dem Schulhof. Die Jahrgänge 1 und 2 gehen nach Unterrichtsschluss direkt in den ausgewiesenen Raum.



    Desinfektion/Mundschutz

    Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Betreten des Schulgeländes Pflicht. Außerdem muss sie in den Gängen, beim Holen des Mittagessens, beim Aufstehen vom Platz etc. getragen werden. Lediglich am Sitzplatz in der Klasse darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.
    Eine Handdesinfektion ist für Notfälle vorgesehen. Die Klassenlehrkraft wird abfragen, ob Ihr Kind Desinfektionsmitttel unter Aufsicht benutzen darf.



    Krankheiten

    Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome aufweisen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen etc.), darf es nicht die Schule besuchen. Sollten wir entsprechende Symptome bei Ihrem Kind feststellen, wird es sofort separiert und Sie müssen es umgehend abholen. Mit einem negativen Corona-Test darf Ihr Kind die Schule wieder besuchen oder wenn alle Krankheitssymptome abgeklungen sind.
    Wir bitten Sie inständig sich daran zu halten! Die Gesundheit aller hat in dieser Situation oberste Priorität.



    Telefonische Erreichbarkeit

    Denken Sie bitte auch an die telefonische Erreichbarkeit. Gerade in dieser Zeit ist es dringend erforderlich, dass wir immer einen Anprechpartner haben. Prüfen Sie bitte noch einmal Ihre angegebenen Notfalltelefonnummern.
    Es ist wichtig und unabdingbar die aufgeführten Regeln einzuhalten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können.



    Alle Informationen sind auch in einem Brief der Schulleitung zusammengefasst, den Eltern über die Klassenlehrkräfte zugesandt bekommen.

    Sollten Sie den Brief nicht erhalten haben, können Sie diesen auch hier herunterladen:

    Elternbrief für Jahrgang 1

    Elternbrief für Jahrgang 2

    Elternbrief für Jahrgang 3

    Elternbrief für Jahrgang 4



    Vielen Dank für Ihre Mithilfe!



    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –


      Update 07. Juli 2020, 08.00 Uhr

    Start ins neue Schuljahr

    Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Lage zu Beginn des neuen Schuljahres noch nicht abschließend geklärt.

    Wir planen die ersten beiden Schultage nach den Sommerferien vorerst mit allen Kindern. Das bedeutet, dass alle Kinder an beiden Tagen Unterricht haben.

    Momentan gehen wir davon aus, dass zwar alle Kinder einer Klasse gemeinsam kommen und gehen dürfen, aber nicht alle Kinder der Schule. Deshalb haben wir für die Jahrgänge versetzte Unterrichtszeiten eingerichtet.

    Bitte beachten Sie die geänderten Zeiten. Pünktlichkeit ist sehr wichtig!

    Jahrgang 4
    Do, 27.08.2020, 8:00 – 12:45 Uhr
    Fr, 28.08.2020, 8:00 – 12:45 Uhr

    Jahrgang 3
    Do, 27.08.2020, 8:15 – 13:00 Uhr
    Fr, 28.08.2020, 8:15 – 13:00 Uhr

    Jahrgang 2
    Do, 27.08.2020, 9:00 – 12:00 Uhr
    Fr, 28.08.2020, 9:00 – 12:00 Uhr

    Sollten Sie an diesen beiden Tagen eine Notbetreuung brauchen, füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus und geben es bis spätestens Freitag, 21.08.2020 in der Schule ab. Sie erhalten das Formular mit einem Elternbrief und können es auch hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 15. Juni 2020, 14.00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung ab dem 29. Juni

    Ab sofort können Sie Ihr Kind zur Notbetreuung für den Zeitraum vom 29. Juni bis 15. Juli anmelden.

    Die Anmeldung zur Notbetreuung muss mindestens einen Werktag im Voraus unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de eingegangen sein oder in den Schulbriefkasten an der Feuerwehreinfahrt geworfen werden. Der Anmeldung ist eine Dringlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers beizufügen, auch im Anhang einer Email. Andernfalls können wir Ihr Kind nicht berücksichtigen.

    Die Anmeldeformulare können Sie hier herunterladen:

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 und 2 (blaue Gruppe) – 29.06 bis 15.07.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 und 2 (rote Gruppe) – 29.06 bis 15.07.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (blaue Gruppe) – 29.06 bis 15.07.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (rote Gruppe) – 29.06 bis 15.07.2020

    Sollten Sie keine Möglichkeit haben, das Formular auszudrucken, liegen im Mensavorraum Formulare zur Abholung bereit.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 05. Juni 2020, 09.00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung ab dem 15. Juni

    Ab sofort können Sie Ihr Kind zur Notbetreuung für den Zeitraum vom 15. bis 26. Juni anmelden.

    Vorab wenden wir uns mit einer eindringlichen Bitte an Sie.

    Ab dem 15.06.2020 sind alle Jahrgänge wieder vor Ort in der Schule, wenn auch nur in halber Klassenstärke. Ab diesem Zeitpunkt sind alle Klassenräume belegt und alle verfügbaren Lehrkräfte im Unterrichtseinsatz.

    Die Anmeldungen zur Notbetreuung steigen rasant. Wir verstehen Ihre Not!!!! Aber auch wir geraten dadurch in Schwierigkeiten.

    Da die Notbetreuung aber Vorrang vor dem schulischen Präsenzlernen vor Ort hat, sind wir bei steigenden Anmeldezahlen gezwungen, einzelne Jahrgänge wieder ins Homeschooling zurückzuschicken. Nur so können wir, wie vom Kultusministerium gefordert, eine Notbetreuung aufrechterhalten.

    Daher an dieser Stelle noch einmal der eindringliche Appell:
    BITTE versuchen Sie im privaten Umfeld Kleingruppen für die Betreuung an den schulfreien Tagen zu finden. Melden Sie Ihr Kind bitte nur in Notfällen für die Notbetreuung an.
    Bitte bedenken Sie, dass es auch Ihr Kind treffen könnte, welches mehrere Tage wieder von Zuhause lernen müsste.

    Bitte helfen Sie uns, die Situation bis zu den Sommerferien (noch 5 ½ Wochen) noch halbwegs befriedigend für alle zu meistern.

    Die Anmeldung zur Notbetreuung muss mindestens einen Werktag im Voraus unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de eingegangen sein oder in den Schulbriefkasten an der Feuerwehreinfahrt geworfen werden. Der Anmeldung ist eine Dringlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers beizufügen, auch im Anhang einer Email. Andernfalls können wir Ihr Kind nicht berücksichtigen.

    Die Anmeldeformulare können Sie hier herunterladen:

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 und 2 (blaue Gruppe) – 15. bis 26.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 und 2 (rote Gruppe) – 15. bis 26.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (blaue Gruppe) – 15. bis 26.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (rote Gruppe) – 15. bis 26.06.2020

    Sollten Sie keine Möglichkeit haben, das Formular auszudrucken, liegen im Mensavorraum Formulare zur Abholung bereit.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 22. Mai 2020, 08.00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung ab dem 03. Juni

    Ab sofort können Sie Ihr Kind zur Notbetreuung für den Zeitraum vom 03. bis 12. Juni anmelden.
    Die Notbetreuung findet vormittags und ggf. auch nachmittags statt. Alle Kinder bringen bitte ihre Lernaufgaben in die Betreuung mit, diese sollen dort erledigt werden.

    Die Anmeldung muss mindestens einen Werktag im Voraus unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de eingegangen sein oder in den Schulbriefkasten an der Feuerwehreinfahrt geworfen werden. Der Anmeldung ist eine Dringlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers beizufügen, auch im Anhang einer Email. Andernfalls können wir Ihr Kind nicht berücksichtigen.
    Die Schule hat durch Vorgaben nur begrenzte Kapazitäten, da pro Betreuungsgruppe nur 5 Kinder aufgenommen werden dürfen. Bitte prüfen Sie genau, ob es keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind gibt.

    Die Anmeldeformulare können Sie hier herunterladen:

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 – 03. bis 12.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 2 (blaue Gruppe) – 03. bis 12.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 2 (rote Gruppe) – 03. bis 12.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (blaue Gruppe) – 03. bis 12.06.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (rote Gruppe) – 03. bis 12.06.2020

    Sollten Sie keine Möglichkeit haben, das Formular auszudrucken, liegen im Mensavorraum Formulare zur Abholung bereit.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 15. Mai 2020, 18.00 Uhr

    Weitere schrittweise Öffnung der Schulen für die Jahrgänge 2 und 1

    Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

    wir freuen uns Ihnen Neuigkeiten aus dem Kultusministerium mitteilen zu können.
    Gestern Abend kam die Mitteilung über das weitere Vorgehen der stufenweisen Öffnung. Es sieht wie folgt aus:

  • Jahrgang 4 hat bereits am 04.05.2020 mit dem Unterricht in der Schule begonnen.
  • Jahrgang 3 startet am kommenden Montag, den 18.05.2020.
  • Jahrgang 2 wird am Mittwoch, den 03.06.2020 hinzukommen.
  • Jahrgang 1 startet schließlich am Montag, den 15.06.2020.
  • Diese Daten sind vorbehaltlich, immer unter der Voraussetzung, dass die positive Entwicklung des Infektionsgeschehens weiter anhält.


    Heute erhalten alle Familien einen Elternbrief der Schulleitung.
    Diesen können Sie auch hier herunterladen.

    Hier haben wir einige wichtige Informationen und Hinweise zu Verfahrensabläufen für Sie zusammengestellt.


    Unterrichtstage und Unterrichtszeiten

    Der Unterricht erfolgt in halber Klassenstärke nach einem Wechselmodell. Das heißt, dass Ihr Kind nur an jedem zweiten Tag zur Schule kommt, an den anderen Tagen wird die andere Hälfte der Klasse beschult. Ihr Kind wird der blauen oder der roten Gruppe zugeordnet.

    Aus dem Plan können Sie ersehen, an welchen Tagen die blaue und an welchen Tagen die rote Gruppe beschult wird.

    Der Unterricht der Jahrgänge 3 und 4 findet von 8:00 bis 13:00 Uhr, der Unterricht der Jahrgänge 1 und 2 von 9:00 bis 12:00 Uhr statt.


    Notbetreuung

    Mit der Öffnung der Schule für weitere Jahrgänge kommt es beim Angebot einer Notbetreuung zu personellen Engpässen, da alle Lehrkräfte im Unterricht eingesetzt sind und zusätzlich Lehrkräfte, die zu einer Risikogruppe gehören, im HomeOffice arbeiten.

    Wir sind bemüht die Notbetreuung aufrechtzuerhalten. Spätestens jedoch, wenn der 1. Jahrgang wieder zurückkehrt, haben wir nicht nur eine Personalnot, sondern auch nur noch minimale Raumkapazitäten. Daher an dieser Stelle unsere große Bitte:

    Bitte nehmen Sie die Notbetreuung nur noch in den dringendsten Fällen wahr. Versuchen Sie bitte, im häuslichen Umfeld Möglichkeiten zu finden. Mittlerweile ist es ja wieder erlaubt, dass sich Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen.
    Sollten die Anmeldungen die Kapazitäten übersteigen, sind wir gezwungen, Kinder ablehnen zu müssen.

    Formulare für die Anmeldung zur Notbetreuung für die kommenden zwei Wochen finden Sie im Update vom 09.05.2020.


    Abstandsregeln in der Schule

    Um Kontakte zu minimieren haben wir für die schulischen Abläufe eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen, unter anderem Abstandsmarkierungen überall im Schulgebäude, Mindestabstand zwischen den Arbeitsplätzen der Kinder geschaffen oder versetze Hofpausenzeiten eingerichtet.
    Darüber hinaus gibt es klare Regelungen, durch welchen Eingang jedes Kind die Schule betritt und auch wieder verlässt. Jeder Klasse und der Notbetreuungsgruppe ist ein Sammelplatz zugeordnet, hier sind auf dem Boden die Punkte markiert, auf den sich jedes Kind vor dem Unterricht oder nach der Hofpause aufstellt.

    Eine Übersicht der Sammelplätze und der zugeordneten Ein- und Ausgänge können Sie folgendem Plan entnehmen.

    Um nach Schulschluss eine Ansammlung an den Eingängen und Schultoren zu vermeiden, haben wir für die Jahrgänge 3 und 4 eine gleitende „Nach-Hause-Geh-Zeit“ eingeführt. Mit Ihrem Einverständnis dürfen die Kinder ab 12:45 Uhr in Etappen nach Hause gehen.



    Hygiene und Desinfektion in der Schule

    Eine Händedesinfektion bei Grundschülern wird laut „Niedersächsischem Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ aufgrund des Gefahrenpotentials nicht praktiziert. Experten sagen, dass gründliches Händewaschen völlig ausreichend ist.
    Ein Desinfizieren ist nur dann sinnvoll, wenn ein Kontakt mit Fäkalien, Blut oder Erbrochenem erfolgte und ein Händewaschen nicht möglich ist.
    Das Schulpersonal ist dazu angehalten, die Kinder mit den neuen Verfahrensvorschriften vertraut zu machen und sie anzuleiten.
    Eine Maskenpflicht für Schulen besteht derzeit noch nicht. Wir empfehlen dieses natürlich, vor allem in den Fluren und Treppenhäusern.

    Der Rahmen-Hygieneplan für Schulen des Niedersächsischen Kultusministeriums können Sie hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 9. Mai 2020, 10.00 Uhr

    Anmeldung zur Notbetreuung ab dem 18. Mai

    Ab sofort können Sie Ihr Kind zur Notbetreuung für den Zeitraum vom 18. bis 29. Mai anmelden.
    Die Notbetreuung findet von 8:00 -13:00 Uhr und ggf. auch von 13:00 bis 16:00 Uhr statt. Alle Kinder bringen bitte ihre Lernaufgaben in die Betreuung mit, diese sollen dort erledigt werden.

    Die Anmeldung muss mindestens einen Werktag im Voraus unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de eingegangen sein oder in den Schulbriefkasten an der Feuerwehreinfahrt geworfen werden. Der Anmeldung ist eine Dringlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers beizufügen, auch im Anhang einer Email. Andernfalls können wir Ihr Kind nicht berücksichtigen.
    Die Schule hat durch Vorgaben nur begrenzte Kapazitäten, da pro Betreuungsgruppe nur 5 Kinder aufgenommen werden dürfen. Bitte prüfen Sie genau, ob es keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind gibt.

    Die Anmeldeformulare können Sie hier herunterladen:

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 bis 2 – 18. bis 29.05.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (blaue Gruppe) – 18. bis 29.05.2020

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 3 und 4 (rote Gruppe) – 18. bis 29.05.2020

    Sollten Sie keine Möglichkeit haben, das Formular auszudrucken, liegen im Mensavorraum Formulare zur Abholung bereit.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 4. Mai 2020, 9.30 Uhr

    Leitfaden für Eltern Schülerinnen und Schüler

    Der Leitfaden – Lernen zu Hause des Niedersächsischen Kultusministeriums liegt nun auch auf Arabisch, Englisch und Türkisch vor.

    Lernen zu Hause – Leitfaden für Eltern Schülerinnen und Schüler, ARABISCH

    Lernen zu Hause – Leitfaden für Eltern Schülerinnen und Schüler, ENGLISCH

    Lernen zu Hause – Leitfaden für Eltern Schülerinnen und Schüler, TÜRKISCH

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 1. Mai 2020, 11.30 Uhr

    Wichtige Hinweise zur Notbetreuung

    Es wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Diese findet von 8:00 -13:00 Uhr ggf. auch von 13:00 bis 16:00 Uhr statt. Alle Kinder bringen bitte ihre Lernaufgaben in die Betreuung mit, diese sollen dort erledigt werden.

    Die Anmeldung muss mindestens einen Werktag im Voraus unter der E-Mail-Adresse steffi.schluck@gsstammestrasse.de eingegangen sein oder in den Schulbriefkasten an der Feuerwehreinfahrt geworfen werden. Der Anmeldung ist eine Dringlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers beizufügen, auch im Anhang einer Email. Andernfalls können wir Ihr Kind nicht berücksichtigen.
    Die Schule hat durch Vorgaben nur begrenzte Kapazitäten, da pro Betreuungsgruppe nur 5 Kinder aufgenommen werden dürfen. Bitte prüfen Sie genau, ob es keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind gibt.

    Die Anmeldeformulare können Sie hier herunterladen:

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 1 bis 3

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 4 (blaue Gruppe)

    Anmeldung Notbetreuung für Jahrgang 4 (rote Gruppe)

    Sollten Sie keine Möglichkeit haben, das Formular auszudrucken, liegen im Mensavorraum Formulare zur Abholung bereit.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 26. April 2020, 13.00 Uhr

    Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

    wir nähern uns langsam der stufenweisen Öffnung der Schulen. Hier erhalten Sie einige wichtige Informationen und Hinweise zu Verfahrensabläufen.

    Der Unterricht wird für Jahrgang 4 wieder aufgenommen am 04.05.2020. Für die 3. Klassen beginnt der Unterricht am 18.05.2020. Für Jahrgang 1 und 2 gibt es noch keinen genauen Termin.
    Der Unterricht erfolgt in halber Klassenstärke nach einem Wechselmodell. Das heißt, dass Ihr Kind nur an jedem zweiten Tag zur Schule kommt, an den anderen Tagen wird die andere Hälfte der Klasse beschult. Ihr Kind wird der blauen oder der roten Gruppe zugeordnet.

    Aus dem Plan können Sie ersehen, an welchen Tagen die blaue und an welchen Tagen die rote Gruppe beschult wird. Bitte beachten Sie, dass der Unterricht nur für Jahrgang 4 am 04.05.2020 beginnt!



    Abstandsregeln in der Schule
    Um Kontakte zu minimieren haben wir für die schulischen Abläufe eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen, unter anderem Abstandsmarkierungen überall im Schulgebäude, Mindestabstand zwischen den Arbeitsplätzen der Kinder geschaffen oder versetze Hofpausenzeiten eingerichtet.
    Darüber hinaus gibt es klare Regelungen, durch welchen Eingang jedes Kind die Schule betritt und auch wieder verlässt. Jeder Klasse und der Notbetreuungsgruppe ist ein Sammelplatz zugeordnet, hier sind auf dem Boden die Punkte markiert, auf den sich jedes Kind vor dem Unterricht oder nach der Hofpause aufstellt.

    Eine Übersicht der Sammelplätze und der zugeordneten Ein- und Ausgänge können Sie folgendem Plan entnehmen.

    Um nach Schulschluss eine Ansammlung an den Eingängen und Schultoren zu vermeiden, haben wir eine gleitende „Nach-Hause-Geh-Zeit“ eingeführt. Mit Ihrem Einverständnis dürfen die Kinder ab 12:45 Uhr in Etappen nach Hause gehen.



    Hygiene und Desinfektion in der Schule

    Eine Händedesinfektion bei Grundschülern wird laut „Niedersächsischem Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ aufgrund des Gefahrenpotentials nicht praktiziert. Experten sagen, dass gründliches Händewaschen völlig ausreichend ist.
    Ein Desinfizieren ist nur dann sinnvoll, wenn ein Kontakt mit Fäkalien, Blut oder Erbrochenem erfolgte und ein Händewaschen nicht möglich ist.
    Das Schulpersonal ist dazu angehalten, die Kinder mit den neuen Verfahrensvorschriften vertraut zu machen und sie anzuleiten.
    Eine Maskenpflicht für Schulen besteht derzeit noch nicht. Wir empfehlen dieses natürlich, vor allem in den Fluren und Treppenhäusern.

    Der Rahmen-Hygieneplan für Schulen des Niedersächsischen Kultusministeriums können Sie hier herunterladen.



    Weitere Informationen sind in einem Elternbrief der Schulleitung zusammengefasst.
    Diesen erhalten alle Eltern bis zum 27. April 2020 per Email.
    Sollten Sie diesen nicht erhalten, können Sie den Brief hier herunterladen:

    Elternbrief für Jahrgang 1 bis 3

    Elternbrief für Jahrgang 4

    Die Gesundheit eines jeden steht für uns an oberster Stelle. Wir sind bemüht alle Vorgaben gewissenhaft umzusetzen. Bitte helfen Sie uns dabei, indem Sie auch Ihr Kind auf die neuen Regelungen hinweisen und ihm erklären, wie wichtig es ist, diese einzuhalten.
    Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

    Herzliche Grüße aus der Grundschule Stammestraße

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 22. April 2020, 13.30 Uhr

    Telefonische Sprechzeiten unserer Schulsozialarbeiterinnen

    Liebe Eltern,
    in der jetzigen Situation kann alles zu viel werden. Sie sind als Familie lange und ohne Pausen zusammen. Wir möchten Sie für die Zeit mit einer gesonderten telefonischen Sprechzeit unterstützen. Gerne können Sie uns auch außerhalb der Sprechzeiten eine Nachricht auf den Anrufbeantworter hinterlassen oder eine E-Mail schreiben. Falls Sie auf der Suche nach Hilfsmöglichkeiten sind oder besondere Fragen haben, melden Sie sich! Wir wissen über das vielfältige Beratungsangebot in Hannover Bescheid und helfen Ihnen gerne weiter.

    Unsere Sprechzeiten:

    Frau Simone Drees (Dipl. Sozialpädagogin):
    Montags und dienstags
    von 10 – 12 Uhr
    Telefonnummer: 05 11/1 68-3 06 26
    Email: simone.drees@gsstammestrasse.de
    Frau Melanie Krisch (Dipl. Sozialpädagogin):
    Mittwochs, donnerstags und freitags
    von 9 – 12 Uhr
    Telefonnummer: 05 11/1 68-4 98 52
    Email: Melanie.Krisch@hannover-stadt.de

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 21. April 2020, 13.30 Uhr

    Schulpsychologische Beratung für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Mitarbeiter der Schule

    Montags bis freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr bietet die Schulpsychologie in Zusammenarbeit mit der Servicestelle eine schulpsychologische Beratung über eine Hotline an.

    Telefon: 0511 106-6000

    E-Mail: service-h@nlschb.niedersachsen.de

    Einen Elternbrief mit Hinweisen aus der Schulpsychologie können Sie hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 20. April 2020, 19.00 Uhr

    Sammelplatz für die Notbetreuung

    Für die Notbetreuung wurde ein Sammelplatz an der Seite der Turnhalle eingerichtet.

    Die Kinder gehen morgens nach Betreten des Schulgeländes bitte auf direktem Weg zum Sammelplatz und stellen sich auf den pink farbenen Punkten auf (siehe Bild).

    Dort warten sie, bis sie von der zuständigen Betreuungskraft abgeholt werden.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 20. April 2020, 13.30 Uhr

    Ausgabe und Rückgabe von Materialien

    Materialien können im Mensavorraum im Neubau abgeholt und zurückgegeben werden.
    Informationen über die Materialien für Ihr Kind sowie über Abhol- und Abgabezeitpunkt werden über die Klassenlehrkraft kommuniziert.

    Um Kontakte im Umfeld der Schule zu vermeiden, haben wir Regelungen für das Betreten des Mensavorraums erstellt. Bitte halten Sie sich zu Ihrem eigenen, aber auch zum Schutz anderer, an diese Regeln.

    Bitte betreten Sie den Mensavorraum nur einzeln durch die linke Tür des Neubaus. Wenn sich im Mensavorraum jemand befindet, warten Sie bitte draußen, gegebenenfalls mit Abstand zu weiteren Wartenden.


    Hier finden Sie eine Kiste mit dem Namen der Klasse Ihres Kindes.

    Bitte verlassen Sie den Mensavorraum nun durch die linke Tür von innen und gehen links herum durch den Kaltgang aus dem Schulgebäude.

    Wir empfehlen das Tragen von Maske und Handschuhen beim Betreten des Mensavorraums.

    Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 19. April 2020, 13.00 Uhr

    Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

    wie Sie aus dem Elternbrief erfahren haben, ist ab dem 4. Mai eine stufenweise Öffnung der Schulen geplant.

    Wir wissen, dass dies eine Reihe von Fragen auslöst, aber bitte geben Sie uns ein wenig Zeit, damit wir für die anstehenden Herausforderungen sinnvolle Lösungen finden können. Wir werden Sie rechtzeitig über die weiteren Maßnahmen und konkreten Umsetzungen informieren.

    Bitte kontrollieren Sie täglich Ihr Emailpostfach und besuchen Sie unsere Schulinternetseite.

    Weitere schulinterne Informationen

  • Spätestens ab dem 22.04.2020 werden Ihren Kindern Lernaufgaben durch die Lehrkräfte bereitgestellt. Die Aufgaben müssen im Rahmen der weiterhin bestehenden Schulpficht bearbeitet werden.
  • Die Aus- und Rückgabe der Aufgaben werden über die Klassenlehrkraft kommuniziert.
  • Ab 20.04.2020 bietet jede Lehrkraft eine tägliche telefonische oder digitale Sprechzeit an. Eine Übersicht der Sprechzeiten können Sie hier aufrufen.
  • Die Schule ist während der Schulschließung an Werktagen telefonisch von 8:00 bis 13:00 Uhr erreichbar.
  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 19. April 2020, 12.30 Uhr

    Laut Rundverfügung vom 17.04.2020 dürfen wir die Notbetreuung auch für Kinder öffnen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist. (Die bisher aufgeführten Berufsgruppen gelten weiterhin – siehe Update vom 13. März.)
    Ebenfalls möglich ist eine Aufnahme von Kindern in besonderen Härtefällen wie drohender Kündigung und erheblichem Verdienstausfall.

    So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien/Kultur (Risiko- und Krisenkommunikation) einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein.

    Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist.

    Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 17. April 2020, 12.30 Uhr

    Heute erhalten alle Kinder, von denen bei der Schule eine Email-Adresse hinterlegt ist, einen Elternbrief von der Schulleitung.

    Sie können den Elternbrief auch hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 08. April 2020 10:15 Uhr

    Liebe Eltern,

    bitte denken Sie daran, für den Fall, dass Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung brauchen, diese umgehend unter steffi.schluck@gsstammestrasse.de anzumelden.

    Des Weiteren bitten wir Sie regelmäßig (am besten täglich) Ihre E-Mails abzurufen. In der nächsten Woche werden wir Sie hier und per E-Mail über weitere schulische Maßnahmen informieren.

    Wir wünschen schöne Ostertage!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 01. April 2020 21:00 Uhr

    Liebe Eltern,

    das Kultusministerium und die Niedersächsische Landesschulbehörde haben eine Broschüre mit Elterninformationen herausgegeben.

    Am Ende der Broschüre finden Sie Tipps speziell für die Eltern von Grundschulkindern inklusive einiger Links zu geeigneten Webseiten.

    Sie können die Datei als pdf-Dokument hier herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 01. April 2020 15:00 Uhr

    Liebe Eltern,

    wir melden Entwarnung. Der zweite Verdachtsfall ist ebenfalls negativ!!

    Was bedeutet das für Sie:

    Das Betretungsverbot ist aufgehoben und wir werden eine Notbetreuung für die Kinder, deren Eltern in den  bereits mehrfach genannten systemrelevanten Berufsgruppen tätig sind, anbieten. Die Notbetreuung in den Ferien (bis 09.04.2020) wird ausschließlich von Ganztagsmitarbeitern durchgeführt.

    Die Betreuungszeiten sind von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr, wenn im Anschluss benötigt, auch noch von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr.

    Das Procedere bleibt jedoch das Gleiche. Eine Anmeldung Ihres Kindes per E-Mail an steffi.schluck@gsstammestrasse.de ist zwingend erforderlich. Ich bitte Sie, sich unbedingt an diesen Weg zu halten. Nur so können wir ausreichend Personal zur Verfügung stellen.

    Ab dem 14.04.2020 gibt es nur eine Änderung des Personals. Die Notbetreuung von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr wird dann durch Lehrkräfte durchgeführt, anschließend übernimmt wie gewohnt der Ganztag. Aber auch für diesen Zeitraum ist eine Anmeldung unter der oben angegebenen E-Mail-Adresse erforderlich.

    Bei Rückfragen melden Sie sich bitte!

    Viele Grüße

    Stephanie Schluck

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 31. März 2020, 12:00 Uhr

    Heute erhalten alle Kinder, von denen bei der Schule eine Email-Adresse hinterlegt ist, einen Elternbrief von der Schulleitung.

    Sie können den Elternbrief auch hier als pdf-Dokument herunterladen.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 26. März 2020 10:15 Uhr

    Der zweite Verdachtsfall wurde gestern getestet. Sobald das Ergebnis vorliegt werden wir Sie hier informieren.

    Laut Landesschulbehörde besteht das Betretungsverbot weiterhin. Das Testergebnis wird erst abgewartet bevor weitere Schritte eingeleitet werden.

    Sollten Sie eine Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bitte nach wie vor unter steffi.schluck@gsstammestrasse.de. Wir werden Möglichkeiten an Nachbarschulen vermitteln.

    ERINNERUNG: Sollte jemand in Ihrer Familie an COVID-19 erkrankt sein, melden Sie dies bitte ebenfalls unter oben angegebenen E-Mail-Adresse. Vielen Dank!

    Allen weiterhin viel Gesundheit und starke Nerven!!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 21. März 2020 11:20 Uhr

    Liebe Eltern,

    es gibt Entwarnung für den ersten Verdachtsfall. Das Ergebnis ist negativ!!

    Nach Rücksprache mit der Landesschulbehörde ist es dringend erforderlich, noch das Ergebnis des zweiten Verdachtsfalles abzuwarten. So lange müssen wir das Betretungsverbot aufrechterhalten.

    Wie Sie bereits gestern lesen konnten, soll es für die Osterferien ebenfalls eine Notbetreuung geben (für Kinder, bei denen ein Elternteil in den entsprechenden Berufsgruppen arbeitet).
    Für den Fall, dass wir wieder öffnen dürfen, bräuchte ich eine Planungsgrundlage für die Betreuung in den Osterferien. Daher wäre es wichtig, dass Sie mir zeitnah eine E-Mail schicken (steffi.schluck@gsstammestrasse.de), die Folgendes enthält:

    Name und Klasse des Kindes
    Welche Wochentage benötigen Sie für die Betreuung?
    Für welchen zeitlichen Umfang?

    Sollten Sie momentan auch dringend eine Betreuungsmöglichkeit brauchen, melden Sie sich bitte ebenfalls bei mir. Ich kann versuchen, Ihr Kind an den Nachbarschulen unterzubringen.

    Viele Grüße

    Stephanie Schluck

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 20. März, 19.00 Uhr

    Aktuelle Informationen zur Osterferienbetreuung 2020 / Notbetreuung

    Liebe Eltern,
    in den Osterferien 2020 wird es keine Osterferienbetreuung geben. Allen Eltern, deren Kinder für die Ferienbetreuung angemeldet waren, erstatten wir die Kosten zurück. Nähere Infos hierzu erhalten Sie, sobald die Schule ihren regulären Betrieb wieder aufgenommen hat.

    Hoffentlich Anfang kommender Woche erfahren Sie hier, inwieweit wir eine Notbetreuung für Kinder (auch in den Osterferien) anbieten können.
    Dies ist abhängig davon, ob und wie lange das Betretungsverbot unserer Schule fortbesteht.
    Zur Notbetreuung dürfen wir jetzt auch Kinder zulassen, bei denen nur EIN Elternteil in den im Update vom 13. März angegebenen Berufen arbeitet.

    Viele Grüße, bleiben Sie gesund!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 18. März, 14.40 Uhr

    Liebe Eltern,

    bitte denken Sie daran auch uns zu informieren, wenn bei Ihnen zu Hause ein COVID 19- Fall eintritt. Wir als Schule sind verpflichtet jeden Fall, der unsere Schule betrifft, dem Gesundheitsamt und der Landesschulbehörde zu melden.

    Bitte nutzen Sie hierfür folgende Email-Adresse Steffi.Schluck@gsstammestrasse.de

    Vielen Dank!!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 18. März, 10.20 Uhr

    Liebe Eltern,

    leider liegt uns noch immer keine Rückmeldung des Gesundheitsamts bezüglich des Verdachtsfalls vor.

    Darüber hinaus sind zwei weitere Verdachtsfälle bekannt geworden, deren Testergebnisse abgewartet werden müssen.

    Daher besteht weiterhin das Betretungsverbot der Grundschule Stammestraße. Die Schule bleibt geschlossen, es ist KEINE Notbetreuung möglich!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 16. März, 16.40 Uhr

    Aufgrund der Vielzahl, der zu bearbeitenden Fälle, konnte uns das Gesundheitsamt noch keine endgültige Rückmeldung geben. Es wird auf Hochtouren daran gearbeitet.

    Daher besteht das Betretungsverbot der Grundschule Stammestraße weiterhin. KEINE Notbetreuung möglich!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 14. März, 12.40 Uhr

    Aufgrund eines nicht bestätigten Verdachtsfalles gilt vorerst ein Betretungsverbot der Grundschule Stammestraße ab Montag, 16.03.2020.
    Das Gesundheitsamt ist informiert und wird hoffentlich ab Montag alle weiteren Tätigkeiten/Maßnahmen übernehmen.
    Es gibt demnach vorerst auch KEINE Notbetreuungsgruppe.

    Die Gesundheit aller hat an dieser Stelle oberste Priorität!!

    Vielen Dank für Ihr Verständnis!
    Die Schulleitung

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

      Update 13. März, 13.10 Uhr

    Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

    laut Rundverfügung der Niedersächsischen Landesschulbehörde ist ab

    Montag, 16.03.2020 bis Freitag, 17.04.2020
    landesweit die Erteilung von Unterricht untersagt
    .

    Lediglich Kinder, bei denen ALLE Erziehungsberechtigte (also bei 2 Erziehungsberechtigten BEIDE) in folgenden Berufsgruppen beschäftigt sind, können (mit Nachweis) an einer Notbetreuung von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr teilnehmen:

    • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
    • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
    • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

    Sollten Sie diese Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, melden Sie sich bitte umgehend unter folgender Email-Adresse Steffi.Schluck@gsstammestrasse.de

    Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, bitten wir Sie jedoch, möglichst auf kleine Freundesgruppen oder Familienbetreuung zurückzugreifen!

    Für weitere dringende Rückfragen melden Sie sich bitte ebenfalls unter der angegebenen Email-Adresse und hinterlassen Ihre Kontaktdaten oder melden Sie sich ab Montag 8:00 Uhr telefonisch in der Schule.

    Alle für diesen Zeitraum geplanten Elternabende, Förderkommissionen und Fachkonferenzen werden verschoben.

    Für diesen Zeitraum bestellte Mensaessen beim Caterer Sodexo müssen nicht storniert werden, sie werden automatisch zurückgebucht und das Geld erstattet.

    Wir halten Sie weiterhin hier auf der Schulinternetseite auf dem neusten Stand.